europetrain - Der Personalentwickler an Ihrer Seite

Health WPi Quickcheck®

Für die Arbeit berennen oder ausbrennen?

Gesundheitscheck im Unternehmen

Allein im Jahr 2011 gab es 59 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage wegen psychischer Erkrankungen! Dies bedeutet einen Anstieg von mehr als 80 % in den letzten 15 Jahren. Ein beachtlicher Teil der Erwerbstätigen fühlt sich ausgebrannt und die Leistung am Arbeitsplatz ist schon lange nicht nur eine Frage der Motivation und Kompetenz, sondern vielmehr auch eine Frage der Gesundheit geworden.

Im September 2013 wurde daher durch den Gesetzgeber das Arbeitsschutzgesetz um den Aspekt der psychischen Gesundheit ergänzt. Neu ist dabei, dass seit diesem Jahr Berufsgenossenschaften und Gewerbeaufsichtsämter verstärkt kontrollieren, ob in Unternehmen psychische Gefährdungs-beurteilungen durchgeführt und Gegenmaßnahmen im Bedarfsfall ergriffen werden.

Mit dem Work Performance indicator (WPi®) sind Unternehmen wie die europetrain GmbH zertifiziert, einen Quickcheck zur Analyse der psychischen Belastungen und deren Bewertung durchzuführen. Hierbei werden zusätzlich fünf Elemente zur Beurteilung der Gefährdung erhoben, so dass das Unternehmen wertvolle Hinweise zur Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter, der Führungskultur und der Unternehmensgesundheit erhält.

Neben einer umfassenden Auswertung und Dokumentation der Quicktest-Ergebnisse erhält jedes Unternehmen auch eine Ableitung und Empfehlung von Maßnahmen zur Reduzierung der psychischen Belastungen seiner Mitarbeiter. Diese können z. B. Seminare zur Work-Life-Balance der Mitarbeiter, Coachings der Führungskräfte, Implementierung von Maßnahmen zum Gesundheitsmanagement, Infoabende zur Gesundheitsprophylaxe oder Integration des “Gesundheitsthemas“ in die Mitarbeitergespräche sein. Durch die einfache Anwendbarkeit des WPi® hat jedes Unternehmen einerseits die Möglichkeit des regelmäßigen Monitorings, ob die Maßnahmen fruchten und damit andererseits sozusagen „den Ordner im Regal“, um auf die Kontrollen der Behörden vorbereitet zu sein.

Wichtig ist, dass nach der Durchführung des Quickchecks eine Personalpolitik praktiziert wird, die den Mitarbeitern solide Leitplanken und Rahmenbedingungen vorgibt, in denen klar Ziele, Mittel und Kompetenzen festgelegt sind. Hierzu gehört nicht eine Reduzierung der Arbeitszeit, sondern vielmehr die Veränderung der Umstände, unter denen Leistung erbracht werden soll.

So können Mitarbeiter dauerhaft für Ihre Arbeit brennen – ohne auszubrennen!

Sprechen Sie uns an: 05222 96060-0

Fakten für den schnellen Leser

  • 4 Mrd. Euro beträgt der volkswirtschaftliche Schaden für Unternehmen durch Mitarbeiter, die aufgrund arbeitsbedingter psychischer Belastungen nicht zur Arbeit kommen. (Quelle: Bundesverband der Betriebskrankenkassen)
  • 59 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage im Jahr 2011 wegen psychischer Erkrankungen. Ein Anstieg um mehr als 80% in den letzten 15 Jahren. (Quelle: ehem. Arbeitsministerin Ursula von der Leyen) 
  • Im September 2013 ergänzt der Gesetzgeber das Arbeitsschutzgesetz um den Aspekt der psychischen Gesundheit – diese ist nun ebenfalls „Schutzziel“, aktiv zu gestalten und dies zu dokumentieren.
  • Der WPi® Quickcheck unterstützt die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben durch Bereitstellung eines Prozesshandbuches und der dort notwendigen Analytik für die Ermittlung und Bewertung der psychischen Belastungsfaktoren und der regelmäßigen Wirksamkeitskontrolle und Aktualisierung.
  • Ergebnis: Mit vollständiger Bearbeitung der WPi® Quickcheck – Unterlagen und der Umsetzung der erkannten Maßnahmen ist das Unternehmen, um bestmöglich auf die 2015 beginnenden Kontrollen von Gewerbeaufsichtsamt und Berufsgenossenschaft vorbereitet zu sein.