europetrain - Der Personalentwickler an Ihrer Seite

Suchtprävention

Suchtgefahr erkennen und ansprechen

Je größer die Belegschaft ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass dort auch Suchtprobleme in der statistischen Häufigkeit auftreten. Alkoholabhängigkeit, Medikamentenmissbrauch, Spielsucht oder Essstörungen am Arbeitsplatz sind somit Thema. Führungskräfte können und sollen dieses Thema nicht therapieren. Dieses Training befähigt sie aber, Betroffene oder Gefährdete zu erkennen und mit ihnen gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

 

Schwerpunkte im Seminar:

  • Suchtformen und ihre Entwicklung sowie Behandlungsmöglichkeiten
  • Suchtgefährdet - abhängig - krank:
    Wichtige Differenzierung auch im Arbeitsrecht
  • Erfolgreiche Suchtprävention
  • Gespräche mit Betroffenen